Überhaupt auf die Idee zu kommen, ist unbegreiflich.

Die Bundeswehr, Knetmasse in den Händen der Verteidigungsministerin, hat sich, trotz des Eides aller Zeit- und Berufssoldaten, selbst der Generäle, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen, und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, mit Plänen für einen neuerlichen und geradezu ungeheuerlichen Auslandseinsatz befassen müssen.

Auftraggeber für die strategischen Sandkastenspiele: der Verteidigungsminister_*in.

Inhalt: Luftangriffe auf Syrien, bzw. Unterstützung des Angriffs der von den USA geführten Koalition der Willigen bei deren Überfall auf das fast wieder befriedete Syrien.

Anlass: Die feste Überzeugung, Baschar al Assad werde zweifellos in den nächsten Tagen im Kampf gegen das Terroristennest Idlib "wieder" Giftgas einsetzen, und sobald dies von den Weißhelmen gemeldet werde, müsse man zum vernichtenden Vergeltungsschlag ausholen und Syrien endgültig zusammenbomben.

Passt mal auf, liebe Soldaten: Ihr habt einen Eid geleistet.

Euer Eid war kein Eid auf den Führer oder die Führerinnen,

sondern ein Eid auf die Bundesrepublik Deutschland.

http://www.egon-w-kreutzer.de/005/tk180910.html

 

 

Medien und Politik kämpfen für Al Qaida

Während Politik und Medien die Bevölkerung mit „Chemnitz“ spalten und von den Untaten der Regierung ablenken, wurden nicht nur Rentenzumutungen beschlossen. Der ukrainische Parlamentspräsident Parubij, Gründer der „ukrainischen NSDAP“, erklärte im ukrainischen Fernsehen, dass Hitler ein großer Demokrat gewesen sei. Das interessiert die Medien in Deutschland noch weniger wie die 2500 Nazis aus ganz Europa, die im Osten der Ukraine für die NATO kämpfen und beim Nazifestival in Themar rekrutierten oder die Ermordung des Präsidenten der Ostukrainer. Und „selbstverständlich“ trommeln deutsche Politiker und Medien für die Al-Qaida-Terroristen in Syrien, Idlib-Region. Denn die kämpfen für den Westen gegen Syrien.

http://blauerbote.com/2018/09/10/medien-und-politik-kaempfen-fuer-al-qaida/

 

 

Deutschland, der verbotene Angriffskrieg und die "Schutzverantwortung"

Die deutsche Verteidigungsministerin von der Leyen erwägt einen Kampfeinsatz gegen Syrien, sollte "das Regime" Giftgas einsetzen Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes verbietet die Vorbereitung eines Angriffskrieges. Der Konsens in der Gesellschaft nach dem 2. Weltkrieg lautete: Von deutschem Boden soll kein Krieg mehr ausgehen. Trotzdem hat sich Deutschland unter anderem nicht nur am Angriffskrieg gegen Jugoslawien, sondern auch unterstützend an den Kriegen gegen den Irak und nun gegen Syrien mit Aufklärungsflügen beteiligt. Inzwischen wurde der §80 StGB, der ein Strafmaß im Fall der Verletzung dieses Grundgesetzartikels vorsieht, gestrichen und durch eine "Harmonisierung mit EU Recht" ersetzt (§ 80 StGB "Vorbereitung eines Angriffskriegs" ist seit 1. Januar 2017 gestrichen). Mit anderen Worten ersatzlos gestrichen.

https://www.heise.de/tp/features/Deutschland-der-verbotene-Angriffskrieg-und-die-Schutzverantwortung-4159397.html?seite=all

 

 

Kommentar zur Dedollarisierung

Veröffentlicht am 26. August 2018 von Analitik

Die Dedollarisierung und die Degradierung der USA vom Hegemon zur Regionalmacht gehen Hand in Hand und können nicht unabhängig voneinander betrieben werden. Die langjährige und häufig wiederholte Meinung des Blogautors ist, dass beide Prozesse mit voller Absicht sanft durchgeführt werden, ohne den großen Knall. Russland und China stoßen die USA vom Thron, aber sie selbst greifen den USA auch helfend unter die Arme, um die USA nicht K.O. stürzen zu lassen, sondern um sie sachte und kontrolliert auf den Boden sinken zu lassen.

Dazu nun ein kurzer Kommentar des Katers, der eine interessante Facette dieses Prozesses anspricht:

http://analitik.de/2018/08/26/kommentar-zur-dedollarisierung/

 

 

Killerroboter: Verhandlungen ohne Einigung beendet

Verhandlungen über die Kontrolle autonomer Waffensysteme sind ergebnislos beendet worden. Rüstungsmächte wie die USA lehnen eine internationale Gesetzgebung ab.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Killerroboter-Verhandlungen-ohne-Einigung-beendet-4152970.html



Sahras Bewegung und Springers Gegenwehr

50.000 Unterstützer sollen sich bereits gefunden haben, die sich Sahra Wagenknechts neuer Sammlungsbewegung anschließen wollen oder angeschlossen haben.

Unübersehbar dabei, dass hier Elemente von Macrons "En Marche" verwendet werden, um eine außer- bzw. überparteiliche Massenbegeisterung auszulösen, für die es - kein Wunder - in der Republik des traumwandlerischen Stillstands nicht mehr braucht als die Hoffnung darauf, dass sich für alle, die schon länger hier leben, eine Chance auftut, endlich wieder gehört und ernstgenommen zu werden.
http://www.egon-w-kreutzer.de/005/tk180810.html

 

 

 

Saudische Aggressoren haben heute mit Raketen einen Kinderbus in der Stadt "Zakhyiay" in der nirdjemenitischen Provinz Saada angegriffen.

http://parstoday.com/de/news/middle_east-i42849-saudische_aggressoren_greifen_bus_mit_kindern_im_jemen_an

Fünf Sicherheitsratsmitglieder fordern Dringlichkeitsitzung zu saudischen Verbrechen im Jemen

Sanders kritisiert Vernachlässigung von Menschenrechtsverletzungen in Saudi-Arabien durch Trump

 

 

 

Die Abenddämmerung des Krieges

von Thierry Meyssan

Wenn man den Krieg in Syrien nicht als ein Ereignis an sich betrachtet, sondern als Höhepunkt eines globalen Konflikts eines Viertel-Jahrhunderts, muss man sich bezüglich der Folgen der bevorstehenden Beendigung der Feindseligkeiten Fragen stellen. Seine Beendigung zeugt von der Niederlage einer Ideologie, diejenige der Globalisierung und des Finanzkapitalismus. Die Völker, die das nicht verstanden haben, vor allem in Westeuropa, stellen sich selbst abseits vom Rest der Welt.

http://www.voltairenet.org/article202244.html

 

 

Zum Tema Weißhelme - von der Bundesregierung finanziell und medial unterstütz. Leider ist es nicht so, wie wir es glauben sollen.

Ich habe hier einige Links aufgeführt – machen Sie sich Ihre eigene Meinung.

 

Die Organisation Weißhelme (White Helmets, auch Syrische Zivilverteidigung, Syria Civil Defence) wurde außerhalb Syriens von den Angreiferstaaten im Syrienkrieg gegründet und in diesem Krieg als Propagandatruppe an der Seite der vom Westen als „Rebellen“ bezeichneten radikalen Islamisten um Al Qaida und ausländischen Söldner eingesetzt.
http://blauerbote.com/2018/07/22/weisshelme-syrische-zivilverteidigung-white-helmets-syria-civil-defence/

Die Chemiewaffen-Manipulation Die Medien erklären Syrien den Krieg.
https://www.rubikon.news/artikel/die-chemiewaffen-manipulation

Das Projekt „White Helmets“ ist in Syrien gescheitert. Trotz der millionenschweren Finanzierung einer großen Anzahl von NATO-Staaten und Katar hat dieses Konstrukt des Schattenstaats in Syrien das Ende seiner Fahnenstange erreicht, so scheint es zumindest.
https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/die-weißhelme-kommen-nach-hause/

Evakuierung beweist, Weisse Helme sind Terroristen
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/07/evakuierung-beweist-weisse-helme-sind.html

Warum muss Israel Weißhelme aus Syrien retten?
https://qpress.de/2018/07/22/warum-muss-israel-weisshelme-aus-syrien-retten/
Mogherini prahlt mit EU-Teilnahme an Evakuierung der „Weißhelme“ aus Syrien
https://de.sputniknews.com/politik/20180722321664646-syrien-eu-mogherini-weisshelme/

„Weißhelme“ aus Syrien auf Trumps Aufforderung evakuiert – Netanjahu
https://de.sputniknews.com/politik/20180722321663302-weisshelme-evakuierung-trump-netanjahu/

Die Regierung in Amman hat einer UNO-Bitte entsprochen, 800 Weißhelme über Jordanien nach Europa reisen zu lassen.
http://parstoday.com/de/news/middle_east-i42508-jordanien_gibt_grünes_licht_für_flucht_von_weißhelmen_nach_europa

Großbritannien, Deutschland und die Niederlande sind im Gespräch als Aufnahmeländer. Das Vorantreiben der Evakuierung soll beim Nato-Gipfel beschlossen worden sein
https://www.heise.de/tp/features/Syrien-Plaene-zur-Evakuierung-der-Weisshelme-4117623.html

Weisshelme aus Daraa zukünftig in ihrer nächsten Nachbarschaft?
https://urs1798.wordpress.com/2018/07/22/weisshelme-aus-daraa-zukuenftig-in-ihrer-naechster-nachbarschaft/

Manche User dachten an einen schlechten Scherz, als Meldungen auftauchten, dass Außenminister Heiko Maas (SPD) die Aufnahme von aus Syrien evakuierten „White Helmets“ angeboten hat.
https://alexandrabader.wordpress.com/2018/07/22/deutschland-white-helmets-welcome/

Heiko Maas will Al-Qaida-Weißhelme nach Deutschland evakuieren
http://blauerbote.com/2018/07/22/heiko-maas-will-al-qaida-weisshelme-nach-deutschland-evakuieren/

»Pläne in Syrien gescheitert«
Wie der Westen die Niederlage gegen die Assad-Regierung abzuwenden versucht
http://www.preussische-allgemeine.de/nc/nachrichten/artikel/plaene-in-syrien-gescheitert.html

Sie wissen zu viel: Was syrischen Weißhelmen nach der Evakuierung blüht
https://de.sputniknews.com/zeitungen/20180723321676955-weisshelme-assad-evakuierung-trump/

 








 

 

 

 

 

 

Wie der Staat uns das Fell über die Ohren zieht

https://www.info-welt.eu/2018/05/wie-der-staat-uns-das-fell-uber-die.html

 

Zionisten feiern US-Botschaftsverlegung nach Al Quds mit Massaker in Gaza

Veröffentlicht am 14. Mai 2018 von einparteibuch

Während die USA heute eine von Pastor Robert Jeffress geleitete Zeremonie zur Umwidmung eines Teils ihres Konsulates in Al Quds zur Botschaft beim zionistischen Regime abgehalten haben, hat die zionistische Beastzungsarmee dieses Ereignis mit einem großen Massaker an der zum Schutz des reinen jüdisch-zionistischen Blutes vor arabisch-muslimischen Durchmischungen im Gaza-Streifen konzentrierten indigenen Bevölkerung Palästinas gefeiert.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2018/05/14/zionisten-feiern-us-botschaftsverlegung-nach-al-quds-mit-massaker-in-gaza/


Westliche Führer haben die Palästinenser vor 70 Jahren verraten. Es weist nichts darauf hin, dass sich das ändern wird

Israel hat eine unehrliche Gegenerzählung erfunden, die die Historiker, die die Archive von der Nakba durchkämmen, hochgehen lassen haben

Jonathan Cook

Am Dienstag gedenken die Palästinenser des Jahrestages der Nakba, der Katastrophe, ihrer Massenvertreibung und Enteignung vor 70 Jahren, als der neue Staat Israel auf den Ruinen ihres Heimatlandes errichtet wurde. Infolgedessen wurden die meisten Palästinenser zu Flüchtlingen, denen Israel das Recht auf Rückkehr in ihre Heimat verweigerte.

http://www.antikrieg.com/aktuell/2018_05_13_westliche.htm


Tagesdosis 04.05.2018 – Mit Kindermorden den Widerstand der Palästinenser brechen

https://kenfm.de/tagesdosis-04-05-2018-mit-kindermorden-den-widerstand-der-palaestinenser-brechen/


Auch das gehört zur 70-Jahr-Feier Israels: Ein Bericht von „Haaretz“ über die ungewöhnlich schweren Verletzungen von Palästinensern

in: Gedenktage/Jahrestage, Israel, Militäreinsätze/Kriege Veröffentlicht

Israel hat 70 Stunden lang die Staatsgründung gefeiert. In deutschen Medien wurde ausführlich davon berichtet, wie hier zum Beispiel im Deutschlandfunk. Zur Realität gehört auch die ausweglose Lage der Palästinenser. Und dazu gehören die 37 von israelischen Soldaten kürzlich getöteten und die etwa 5000 verletzten Palästinenser. Die Schussverletzungen sind ungewöhnlich schlimm. Davon berichtete Haaretz. Lesenswert.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=43672


Wir gehören nicht zur selben Menschenrasse

Geblendet in Gaza

Von Uri Avnery

NOTIEREN SIE: Ich, Uri Avnery, Soldat Nummer 44410 der israelischen Armee, distanziere mich hiermit von den Scharfschützen der Armee, die unbewaffnete Demonstranten am Gazastreifen ermorden, ebenso von ihren Befehlshabern bis hinauf zum Oberbefehlshaber. Wir gehören nicht derselben Armee oder demselben Staat an. Wir gehören sogar kaum zur selben Menschenrasse.

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=24767





 

Gold verlässt US-Tresorräume: Anzeichen eines bevorstehenden Währungskrieges und bewaffneter Konflikte

Peter Korzun

Die türkische Regierung hat beschlossen, alle ihre Goldreserven, die derzeit im US Federal Reserve System (FRS) untergebracht sind, zurückzuholen. Insgesamt lagerte die Türkei 220 Tonnen im Wert von 25,3 Milliarden Dollar in den USA, die sie am 19. April 2018 wieder in Besitz nahm.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat seine Haltung gegenüber dem US-Dollar (USD) verschärft und erklärt, dass internationale Kredite in Gold anstelle der amerikanischen Währung vergeben werden sollten. Ankara will die Abhängigkeit vom US-Finanzsystem verringern. Die Heimkehr des Goldes wurde teilweise durch die Drohungen der USA ausgelöst, Sanktionen zu verhängen, wenn die Türkei den unterzeichneten Vertrag über den Kauf russischer S-400-Raketenabwehrsysteme weiterverfolgt.

Dies ist ein dramatischer Schritt, der einen internationalen Trend widerspiegelt. Venezuela repatriierte 2012 sein Gold aus den USA. Im Jahr 2014 holten auch die Niederlande ihre 122,5 Tonnen Gold zurück, die in US-Tresoren gelagert waren. Deutschland brachte im Jahr 2017 300 Tonnen Gold nach Hause. Es dauerte vier Jahre, bis die Transfers abgeschlossen waren. Österreich und Belgien haben die Möglichkeit geprüft, ähnliche Vorkehrungen zu treffen.

Nur wenige glauben an die Zusicherung des US-Finanzministeriums, dass die 261 Millionen Unzen (ca. 8.100 Tonnen) an offiziellen Goldreserven, die in Fort Knox und anderen Orten gelagert werden, vollständig geprüft und verbucht werden. Die Federal Reserve wurde nie vollständig und unabhängig geprüft. Der Druck für eine vollständige, unabhängige Prüfung aller US-Goldreserven wurde von der Regierung und im Kongress stets abgelehnt. Niemand weiß, ob das Gold wirklich da ist. Was ist, wenn die Tresore leer sind? Es ist klüger, Ihr Gold mit nach Hause zu nehmen, solange Sie noch können, als sich einfach weiter zu fragen.

Die Goldbarren, die die USA zu besitzen behaupten, sind von geringer Reinheit und entsprechen nicht den internationalen Industriestandards. Selbst wenn die USA über die Menge an Gold verfügen, die sie angeblich haben, wäre das meiste davon für den Handel auf dem internationalen Markt nicht akzeptabel. Während andere Länder ihr Gold aus den FRS-Banken abziehen, erhöhen Russland und China ihre Reserven, schaffen sich Gold-gesicherte Währungen und rücken damit die Welt von der Dominanz des US-Dollars ab.

Der Status des US-Dollars als globale Reservewährung wurde in Frage gestellt. Er steht vor einem harten Wettbewerb. Die von der US-Regierung als Zwangsmittel gegen andere Länder eingeführten Zölle stützen den Dollar nicht, der bald Gegenwind bekommen könnte. Ein internationaler Währungskrieg droht. Das lässt Investoren nach anderen Möglichkeiten suchen. In der Tat, warum sollten sich andere Länder auf einen US-Dollar verlassen, der nicht durch Gold oder irgendetwas anderes als "den guten Glauben und die Anerkennung des amerikanischen Arbeiters" gestützt wird, wenn Amerika selbst international nicht als vertrauenswürdig gilt?

Zum Beispiel ist der chinesische Yuan stark. Russland, die Türkei und der Iran prüfen die Aussichten für Zahlungen in ihrer Landeswährung. Der Iran hat kürzlich angekündigt, vom Dollar auf den Euro als offizielle Berichtswährung umzustellen. Russland und China haben eine Währungsumtauschvereinbarung, die eine Abrechnung im USD vermeidet.

Das Bestreben, die Abhängigkeit vom Dollar zu verringern, wurde durch den anhaltenden Einsatz von Sanktionen als politische Waffe, eine Art außenpolitisches Instrument der Wahl, provoziert. Selbst die engsten Verbündeten Amerikas sind von diesen restriktiven Maßnahmen bedroht. Der jüngste Angriff auf das Gasprojekt Nord Stream 2 ist ein gutes Beispiel. Es ist nur natürlich, dass andere Länder nach Wegen suchen, sich der US-Politik der Armverdrehungen zu widersetzen. Alternative Währungen zu verwenden und Gold nach Hause zu bringen sind Wege, das zu tun.

Amerika hat sich immer gegen solche Bemühungen ausgesprochen. Jede Methode ist recht. Muammar Gaddafi, der libysche Führer, wurde gestürzt und getötet, nachdem er die Idee hatte, einen Dinar auf Goldbasis als internationale Währung im Nahen Osten und in Afrika einzuführen. Der Iran hat kürzlich die Verwendung des USD im Handel verboten. Er weigert sich, sein Öl für die US-Währung zu verkaufen. Präsident Trump wird wahrscheinlich das Atomabkommen mit dem Iran im Mai beenden und damit Teheran provozieren, sein Atomprogramm wiederzubeleben.

Ein bewaffneter Konflikt mit dem Iran könnte viel näher sein als allgemein angenommen. Das Nuklearabkommen wurde zu aller Zufriedenheit, aber zu Washingtons Leidwesen, eingehalten. Der Iran hat zweifellos keine militärischen Fähigkeiten, die eine Bedrohung für die USA darstellen würden. Er war nie für terroristische Handlungen im Ausland oder dergleichen verantwortlich. Aber er hat etwas Unverzeihliches in den Augen der USA getan. Er hat den US-Dollar bedroht. Das kann Washington nicht akzeptieren, denn wenn es den Dollar nicht unterstützt, wird es Probleme bei der Finanzierung der riesigen Staatsverschuldung der US-Regierung geben. Ein Krieg mit dem Iran würde den größten Nicht-US-Dollar-Ölexporteur beseitigen. Eins führt zum anderen. Die Goldrückführungen sind ein Vorbote eines Währungskrieges und eines bewaffneten Konflikts. Das ist es, was die US-Außenpolitik antreibt.

Gefunden auf: http://antikrieg.com/aktuell/2018_04_25_gold.htm

 


 

 

„Als Nächstes wird der Staatsmann billige Lügen erfinden, die die Schuld der angegriffenen Nation zuschieben, und jeder Mensch wird glücklich sein über diese Täuschungen, die das Gewissen beruhigen. Er wird sie eingehend studieren und sich weigern, Argumente der anderen Seite zu prüfen. So wird er sich Schritt für Schritt selbst davon überzeugen, dass der Krieg gerecht ist und Gott dafür danken, dass er nach diesem Prozess grotesker Selbsttäuschung besser schlafen kann.“

Mark Twain, Der geheimnisvolle Fremde‚ 1908

 

 

Er hat es doch getan, der US-Präsident befahl den militärischen Erstschlag. Was als „begrenzter“ Angriff bezeichnet wird, ist eine grenzenlose Provokation, ein Schlag gegen den Weltfrieden..

 

Zehn Tage vor dem Ende der Welt

Paul Craig Roberts

Die kriminell wahnsinnigen Regierungen der Vereinigten Staaten von Amerika, des Vereinigten Königreichs und Frankreichs schicken eine Flotte von Raketenschiffen, U-Booten und einem Flugzeugträger, um Syrien ungeachtet der russischen Warnungen anzugreifen. Was ist das wahrscheinliche Ergebnis dieses unverschämten Angriffs, der ausschließlich auf einer orchestrierten und durchsichtigen Lüge beruht, einem Akt der rücksichtslosen Aggression, der unverantwortlicher und gefährlicher ist als alles, was das dämonisierte Nazi-Regime in Deutschland getan hat?

Es gibt keine Proteste seitens europäischer Regierungen. Es gibt keine Demonstranten in den Straßen europäischer und amerikanischer Städte. Der Kongreß hat Trump nicht daran erinnert, daß er keine Berechtigung vom Kongreß erhalten hat, um einen militärischen Angriff gegen ein souveränes Land durchzuführen, der wahrscheinlich einen Krieg auslösen wird, möglicherweise den Dritten Weltkrieg. Jeder scheint mit der Aussicht auf das Ende der Welt zufrieden zu sein. Die schwachsinnigen amerikanischen Pressevertreter treiben das noch an.

Hier sind mögliche Ergebnisse:

http://antikrieg.com/aktuell/2018_04_13_zehntage.htm


Freitag, 13.4. 23.00 Uhr: Trumps schärfste TV-Moderatorin, Tomi Lahren von Fox News, ermahnt ihren Boss: Stay out of Syria!

 

Sechs Tage nach der angeblichen Giftgasattacke im syrischen Duma, die die Westmächte als Anlass für einen Angriff auf Syrien nutzen wollen, präsentiert das russische Verteidigungsministerium weitere Beweise dafür, dass es sich um eine pure Inszenierung handelt. Nach Angaben der Behörde ist Großbritannien unmittelbar darin involviert.

https://de.sputniknews.com/politik/20180413320322356-c-waffen-provokation-verwickelt-russland-schiebt-beweise-nach/

 

 

 

Donnerstag, 12. April, 18.30 Uhr: Rothschild-Agent Macron übernimmt die Führung im Kriegstrio.

 

Wieso begleitet eine deutsche Fregatte das US-Kampfgeschwader nach Nahost?

Am 11. April sticht der Flugzeugträgerverband USS Harry S. Truman von der US-Ostküste gen Nahost in See, mit dabei die auf Flugabwehr spezialisierte deutsche Fregatte Hessen. Die Begründung der Bundesmarine lässt angesichts jüngster Trump-Drohungen aufhorchen. Die sogenannte Strike-Group um den Flugzeugträger USS Harry S. Truman soll mit sieben Angriffsschiffen und 6.500 Marinesoldaten den Atlantik überqueren und sich anschließend auf den Weg ins Mittelmeer Richtung Syrien begeben.

https://deutsch.rt.com/international/68175-syrien-krise-wieso-begleitet-deutsche-fregatte-us-kriegsmarine/

Deutsches Marineschiff mit US-Flugzeugträger auf dem Weg ins Mittelmeer

11. April 2018 – Harald Neuber

Fregatte "Hessen" begleitet US-Kampfverband. Verlegung war geplant, bekommt wegen Syrien-Krise aber neue Brisanz

https://www.heise.de/tp/news/Deutsches-Marineschiff-mit-US-Flugzeugtraeger-auf-dem-Weg-ins-Mittelmeer-4017541.html

20:50 Uhr: Russische Medien geben Vorsorgetipps für den Atomkrieg. – Ticker zum bevorstehenden Angriff der USA auf Syrien

 

Hände weg von Syrien! #Hands_off _Syria! Keine US-NATO-Bomben auf Grund von Lügen von Schwerstverbrechern in Ost-Ghouta-Douma!

 

Dummes Theater und wie viel dahinter steckt

Leser fragen, was es mit Skripal auf sich hat, was mit Großbritanien und der Welt passiert, ob wir bald alle sterben müssen usw. Seien Sie beruhigt, Sie befinden sich ganz normal in der Matrix. In der Matrix hat der böse Putin einen verurteilten Überläufer, den er selbst hat laufen lassen, bösartig vergiftet, auf dem heiligen Boden des britischen Königreichs. Wozu? Niemand gibt eine Antwort darauf. In der Matrix ist Putin das ultimative Böse, er braucht keine Motive, um Böses zu tun. Er tut es einfach, weil er böse ist. Und das ist nicht zum aushalten, verdammt noch mal! Lasst uns alle Kräfte der Welt vereinen, um Putin endlich zu stürzen und damit den Himmel auf Erden zu gebären!

Das ist alles aber nicht neu, das ist der ganz normale Matrix-Zustand. Exakt die gleiche Gülle wird Ihnen seit Jahren und Jahrzehnten täglich verabreicht, also seien Sie beruhigt – in der Matrix ist alles ok.

Schlagen wir eine Bresche in die Matrix und gönnen uns einen Blick auf die Realität. http://analitik.de/2018/04/01/dummes-theater-und-wie-viel-dahinter-steckt/

 

 

Merkel kündigt umfangreiche Bürgerbeteiligung an

https://qpress.de/2018/04/01/merkel-kuendigt-umfangreiche-buergerbeteiligung-an/




Ein schon etwas älterer Artikel aus dem Jahre 2011
Diesen möchte ich gerade zur Karwoche empfehlen.
Libyen wurde zerbombt viele, viele unschuldige Menschen getötet, zerstümmelt und verletzt. Gaddafi auf bestialische Art ermordet und das Land ins Chaos versetzt. Und warum?

Libyen: so grausam war Gaddafi

9. November 2011 erschienen bei schweizmagazin.ch

Was der Diktator und Tyrann Gaddafi seinem Volk alles antat, wird jetzt täglich Stück für Stück bekannt. Hier eine Aufzählung seiner Grausamkeiten unter denen die Libyer 4 Jahrzehnte leiden mussten:

https://julius-hensel.com/2011/11/libyen-so-grausam-war-gaddafi/

 

Die US-geführte Koalition läuft sich weiter warm für einen massiven Schlag gegen die Regierungstruppen in Syrien. Die syrische Armee soll in mehreren Offensiven aus der Hauptstadtregion und den südlicheren Landstrichen verdrängt werden – wenn nur die russischen Streitkräfte den westlichen Angreifern nicht im Wege stünden.

Die westliche Koalition ballt ihre Kräfte im östlichen Mittelmeer, im Persischen Golf und auf syrischem Boden östlich und nordöstlich der Hauptstadtregion zusammen. Offensichtlich sind mehrere aufeinanderfolgende Offensiven geplant.

https://de.sputniknews.com/zeitungen/20180326320074296-schlag-gegen-syrien-usa/

 

Interview mit Willy Wimmer

Die diplomatische Auseinandersetzung zwischen London und Moskau zieht andere Länder an. Wegen des Giftanschlags auf den russischen Ex-Agenten Sergej Skripal wollen nun auch die USA und 14 EU-Staaten dem britischen Vorgehen folgen und russische Diplomaten ausweisen.

ParsToday: Herr Wimmer, ich darf Sie ganz herzlich begrüßen zu diesem Interview!

Wimmer: Guten Tag Herr Shahrokny, guten Tag nach Teheran!

http://parstoday.com/de/news/world-i38207-interview_mit_willy_wimmer

 

Hat Russland endlich genug?

Paul Craig Roberts

Heute Morgen verfolgte ich ein Briefing des russischen Außenministeriums für die diplomatische Gemeinschaft, bei dem internationale Giftstoffexperten Informationen über das angebliche Nervengift, das bei dem angeblichen Angriff auf Skripal und seine Tochter verwendet wurde, präsentierten. Diese Informationen sind seit einiger Zeit bekannt, und nichts davon wurde in den westlichen Medien berichtet.

http://www.antikrieg.com/aktuell/2018_03_21_hatrussland.htm

 

Heiko Maas als deutscher Außenminister!

Wird die deutsche Außenpolitik noch Israelhöriger?

Mit was hat Deutschland das verdient, dass der schlimmste Justizminister seit Hilde Benjamin die Treppe rauffällt. Innerhalb der politischen Kaste scheint das "Peter-Prinzip" noch zu gelten, nach dem die Unfähigsten immer nach "oben" befördert werden. Oder ist die Personalie Maas nur aus der Not geboren?

http://between-the-lines-ludwig-watzal.blogspot.de/2018/03/heiko-maas-als-deutscher-auenminister.html

 

Massaker

In Berlin gepflanzt, in Ost-Ghuta geerntet

Autor: U. Gellermann
Datum: 26. Februar
2018

Massaker! schreit es aus dem Kanzleramt. Und im ganze Land dröhnt das Echo. Und wirklich liefert der syrische Krieg erneut brutale Bilder. Tod und Verderben in Ost-Ghuta erzeugen Abscheu und Mitleid zugleich: Dem Sterben will niemand länger zuschauen. Da kommt Merkels Massaker-Schrei gerade Recht. Und wer, glaubt man Merkel und ihren Epigonen, ist Schuld am Krieg um Ost-Ghuta: Das Assad-Regime und „ganz besonders Iran und Russland“. Immer noch benutzt die Merkel in solchen Fällen ihre Kleinmädchen-Stimme, die klingt besonders glaubhaft.

Merkels Stimme war damals nicht zu hören. Als im Januar 2012, am idyllischen Ludwigkirchplatz in Berlin-Wilmersdorf, rund 50 syrische Oppositionelle auf Einladung des Auswärtigen Amtes zusammentrafen. Das aus deutschen Steuermitteln geförderte Projekt nannte sich .....

http://www.rationalgalerie.de/home/merkels-massaker.html

 

 

Tanzen nach der US-Pfeife: NATO erschafft militärisches Schengen und startet Irak-Mission

Übersetzung von LZ

Das Treffen der NATO-Verteidigungschefs am 14. und 15. Februar war hauptsächlich der Aufteilung der Verteidigungslast und anderen Themen gewidmet, die auf jeden Fall routinemäßig diskutiert wurden. Wie üblich gab es schwülstige Reden mit undurchsichtiger Bedeutung, um einen raten zu lassen, was wirklich hinter diesen schönen Worten steckt. Tatsächlich hat die Allianz zwei weitreichende Entscheidungen getroffen, die einen Hinweis auf ihre Pläne für die nahe Zukunft geben.

https://linkezeitung.de/2018/03/01/tanzen-nach-der-us-pfeife-nato-erschafft-militaerisches-schengen-und-startet-irak-mission/

 

Doppelte Standards

26.02.2018

DAMASKUS / BERLIN

Mit verstärktem politischem Druck sucht die Bundesregierung sich im Machtkampf um Syrien wieder stärker ins Spiel zu bringen. Im Hinblick auf die furchtbare Lage der Zivilbevölkerung in der heftig umkämpften Ost-Ghouta - einem Gebiet im Osten von Damaskus, das von einem Al Qaida-Ableger und mehreren mit diesem kooperierenden Milizen beherrscht wird - wirft Bundeskanzlerin Angela Merkel Syriens Regierung einen Krieg "nicht gegen Terroristen", sondern gegen die "eigene Bevölkerung" vor. Ähnliche Vorwürfe waren bereits während der Schlacht zur Rückeroberung Ost-Aleppos laut geworden; ihr fielen laut westlichen Quellen beinahe 3.500 Zivilisten zum Opfer. Vergleichbare Vorwürfe gegen die mit Beteiligung der Bundeswehr Krieg führende Anti-IS-Koalition sind niemals laut geworden; in deren Schlachten zur Rückeroberung Raqqas und Mossuls kamen mindestens 1.400 bzw. 9.000 bis 11.000 Zivilisten zu Tode. Doppelte Standards sind typisch für Politik und Medien in Kriege involvierter Staaten - vor allem dann, wenn diese vor einer politischen Niederlage stehen.

Hier weiterlesen: https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/7543/

 

 

Zur Rede Ahmadinejads auf der UN-Vollversammlung

Die verbotene Spur
Von Marcel Bartels


Es ist nicht das erste Mal, dass Vertreter westlicher Länder den Saal verlassen haben, in dem der Präsident der islamischen Republik Iran, Mahmud Ahmadinejad, eine Rede gehalten hat. So flüchteten sie beispielsweise im April 2009 bei seiner Rede[1] aus dem Saal der Antirassismus-Konferenz der UNO in Genf[2] und im September 2009 liefen sie seiner Rede bei der Generalausaussprache der UN-Vollversammlung[3] davon[4]. Die westlichen Massenmedien überschlugen sich anschließend regelmäßig dabei, die Reden des iranischen Staatspräsidenten mit Schlagworten wie "Hasstirade", "Eklat", "Provokation", "Antisemitismus" und "Judenfeindschaft" zu brandmarken. Doch sie versäumten es dabei genauso regelmäßig, ihre Leser darüber zu informieren, was Ahmadinejad tatsächlich gesagt hatte.

Hier weiterlesen: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=15678

 

 

James Mattis und die gleichgeschalteten Medien

Ein kleine, übelriechende Kostprobe unserer gleichgeschalteten Medien möge eben das – deren Gleichschaltung – belegen. Solchen Medien, wie auch deren Quellen, welche in diesem Kontext immerfort zum „humanitären“ Krieg aufrufen, begegne ich mit der größtmöglichen Skepsis. Dass diese allerdings von hochrangigen Politikern geteilt wird, ist neu.

Hier weiterlesen: https://peds-ansichten.de/2018/02/die-beweise-und-der-glaube-von-james-mattis/

 

Wll Merkel Krieg?

Während ihrer Regierungserklärung im Bundestag fordert Bundeskanzlerin Angela Merkel die europäischen Staaten zur Einmischung in den Syrienkonflikt auf.

Ein Beitrag von Wolfgang R. Bischoff – Autor und Journalist.

Angela Merkel, die üblicherweise nicht eine Freundin öffentlicher Festlegungen ist, hat in ihrer heutigen Regierungserklärung bemerkenswert deutlich die europäischen Staaten dazu aufgefordert, sich in den Syrienkrieg einzumischen: Die Lage fordere…aber auch dazu auf, eine größere Rolle dabei zu spielen, „dass wir ein solches Massaker beenden können.“

Hier weiterlesen: http://www.nachdenkseiten.de/?p=42546#more-42546

 

Die Rückkehr der Meinungspolizei

Warum Zensur in den sozialen Medien gefährlich ist.

Hier weiterlesen:  https://www.bernerzeitung.ch/sonntagszeitung/standard/Die-Rueckkehr-der-Meinungspolizei/story/13077535

 

Strafanzeige gegen alle Mitarbeiter des Norddeutschen Rundfunks (NDR) sowie auch aller anderen deutschen öffentlichen rechtlichem Rundfunk- und Fernsehanstalten,

sowie

gegen alle Verwaltungs- und Rundfunkräte sowohl des NDR als auch aller anderen öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten,

Hier weiterlesen: https://propagandaschau.wordpress.com/2018/01/06/wilfried-schmitz-strafanzeige-gegen-mitarbeiter-der-oer-wegen-des-tatverdachts-der-werbung-und-unterstuetzung-terroristischer-vereinigungen-im-ausland/

 

Was ist los im Iran und was in Israel?

Eine regionale, eine globale und eine religiöse Betrachtung

In der Zeit des Softwars [1] schießen die Presstituierten der Westlichen Welt im Minutentakt ihre Giftmunition in die Welt hinaus, so dass Journalisten, die an sich selbst den Anspruch erheben, bedacht zu agieren und ernsthaft zu recherchieren, kaum Zeit zum Luftholen zwischen den Giftsalven bleibt, geschweige denn sachlich nachprüfbare Informationen und qualifizierte Kommentare wiederzugeben. Bedauerlicherweise betrifft die Ungeduld nicht nur die noch verbliebenen politikinteressierten Bürger mit Westaffinität, sondern zunehmend auch jugendliche Muslime, die in der Ungeduld des Zeitgeistes nach Antworten verlangen, welche als Gegengift der ihnen minütlich eingeflößten Propaganda entgegenwirkt.

Hier weiterlesen: http://www.muslim-markt-forum.de/t1471f2-Was-ist-los-im-Iran-und-was-in-Israel.html

 

„Bewaffnete Demonstranten“ versuchen im Iran „Polizeiwachen und Militärstützpunkte zu erobern“

Veröffentlicht am 1. Januar 2018 von einparteibuch

Bei den von der Terrorgruppe MEK geführten und von Israel, Saudi Arabien und den USA unterstützten Chaostagen im Iran soll es inzwischen zwölf Tote gegeben haben.

Die globale Hasbara überschlägt sich dazu geradezu mit groß aufgemachten Jubelmeldungen. Endlich kommt der Wind des Regime Changes in den Iran.

Hier weiterlesen: https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2018/01/01/bewaffnete-demonstranten-versuchen-im-iran-polizeiwachen-und-militaerstuetzpunkte-zu-erobern/#more-27690

Aktualisiert ( Dienstag, den 11. September 2018 um 00:46 Uhr )